Amaro Ameise

Bleibt zu Hause!

Die Gäste:

Ein Hinweis in eigener Sache: Beleidigende Kommentare und Hassposts werden konsequent gelöscht.

Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige123Nächste »
(39 Einträge total)

#24   DariusE-MailHomepage20.08.2016 - 10:48
Sehr Schöne Seite gefällt mir gut und ganz besonders der Bereich The (w)hole story
Kommentar:
Lieber Darius, vielen Dank für Dein Lob. Leider ist die Seite (noch) nicht so "aufgeräumt", wie manche Naturflächen und nicht so, wie ich es mir wünschen würde. Es stehen noch einige Dateien aus, die ich noch einfügen muss und vor allem hängen da auch noch unendlich viele Geschichten dran, die nicht in der Zeitung standen und die ich dann noch selbst kommentieren möchte. Letztendlich wird daraus wahrscheinlich ein dicker Roman. Wenn ich aus den ganzen Erlebnissen einen Film drehen würde, käme dabei wahrscheinlich ein abendfüllender Kinofilm zustande.
Manchmal habe ich ehrenamtlich bei "Sammlern" entrümpelt. Interessant, was man da alles findet.
Liebe Grüße, Markus

#23   Michi03.08.2016 - 21:16
Servus Markus,

heute zum ersten Mal auf deine Seite gestoßen, nachdem ich an der Haunstetterstraße deinen Link gesehen habe. Wahnsinn, dass ich bisher nichts von dir gehört habe. Du brauchst mehr publicity!

Spannend, deine whole story zu lesen!

Mach weiter so, du bist geil!

Grüße, Michi
Kommentar:
Hi Michi, nachdem nun unzählige Reporter bei mir waren, hatte ich eigentlich beschlossen, mir etwas mehr Ruhe zu gönnen, aber wie Du siehst, erfordert es doch ein wenig mehr Öffentlichkeit, um auf gewisse Probleme hinzuweisen. In der Zeitung oder im Fernsehen werden solche Probleme ja eher nicht angesprochen, nicht, dass das Wirtschaftsunternehmen Modular-Festival noch finanzielle Einbußen erleiden muss oder sogar an einen anderen Standort umziehen muss. Nein, die Zerstörung der Natur ist ja völlig egal, solange damit ein paar hunderttausend Euro verdient werden. Komischerweise meldet sich in letzter Zeit auch gar keine Presse mehr bei mir, obschon die sonst bei jeder zweiten Kleinaktion auftauchen. Kannst Du Dir das erklären? Ich bleibe auf jeden Fall am Ball. Danke für Deine Motivation. Wenn Du mal die Art von Publicity entdecken möchtest, der ich jetzt sage und schreibe ein Jahrzehnt ausgesetzt war, dann nimm Dir dicke Handschuhe, Mülltüten, Schaufel, Grabegabel, Harke, Samen oder Pflanzen und nimm Dir z.B. die am meisten plattgewalzte und vermüllte Baumscheibe, die Du kennst (am besten da, wo Dich keiner kennt) und fang einfach an. Am Anfang schauen Dich die Leute noch an, als wenn Du gerade von Deinem Job in der Geisterbahn geflüchtet wärst, hin und wieder schickt man Dir auch die Polizei, die das natürlich noch nie gesehen hat, dass jemand den Planeten repariert, aber nach einer Weile verändern sich die Reaktionen, die auch teilweise sehr geil waren ... Viel Spass

#22   ich30.07.2016 - 20:02
Lass Dich bitte nicht von irgendwelchen Laberern was vorsülzen!
You ROCK!
Kommentar:
Du kannst Dir gar nicht vorstellen - oder vielleicht kannst Du es doch? - wie oft ich was vorgesülzt bekomme, aber ich habe ja schon über 10 Jahre Erfahrung damit. Wir rocken die Rocker!

#21   Janine29.06.2016 - 23:19
Lieber Amaro,
Ich finde es gut, dass Sie auf so etwas aufmerksam machen. Allerdings würde das Lesen Ihrer Seite deutlich mehr Spaß machen (und vermutlich würden mehr Leser bis zum Ende lesen), wenn der Kontrast zwischen Schriftfarbe und Hintergrund etwas stärker wäre.
Schöne Grüße
Janine
Kommentar:
Vielen Dank für den Hinweis, ich hab's mal geändert und hoffe, dass es so besser ist ... ich will ja niemandem die Augen verderben ...

#20   Thomas27.06.2016 - 00:33
Du machst das schon seit fast elf Jahren? Respekt... Bitte weiter so, egal ob in Regensburg, Augsburg oder Buxtehude!
Kommentar:
Mach' ich gerne, hehe. Danke

#19   Philipp02.06.2016 - 17:18
Ich bin durch Zufall auf Ihre Seite gestoßen und wollte mich einfach für Ihr Engagement für unsere Umwelt, die Natur und somit auch für unsere Mitmenschen bedanken.
Ihre Arbeit ist nicht selbstverständlich - Danke.
Kommentar:
Gerne, keine Ursache. Ich bin ja Egoist und will, dass mein Planet noch ein wenig länger bewohnbar bleibt.

#18   Stefan03.04.2016 - 20:13
Lieber Amaro,
ich finde, für das was du machst, sollte man dich eigentlich in den jeweiligen Städten zum Ehrenbürger ernennen. Ich selbst habe vor über einem Jahr vorgehabt eine Aufräumaktion zu starten,scheiterte jedoch an meinem inneren Schweinehund .Mein Plan damals war es Leute über Facebook zum Aufräumen zu nominieren(wie bei diesen challenges eben "Icebucket" bzw "Bier auf ex". Ich schaffte es jedoch leider nicht über die Grünfläche vor meinem Mietshaus hinaus und bin auch schon seit geraumer Zeit nicht mehr bei Facebook eingeloggt gewesen. Außerdem wollte ich mich als Augschburger bei dir herzlichst für deine Arbeit bedanken.Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!
Ärgere mich jedesmal aufs neue wenn ich spazieren gehe und sehe wie scheißegal es manchen Menschen und der Stadt Augsburg und ihren Verantwortlichen im Allgemeinen ist, wie die Grünflächen so aussehen (hauptsache die Straßen sind blitzeblank). Ich will garnicht wissen wie es wohl aussehen würde wenn es so Leute wie Dich nicht geben würde!!! Also nochmals Danke Danke Danke
Kommentar:
Lieber Stefan,

den inneren Schweinehund kenne ich leider auch zur Genüge. Manchmal kann ich tagelang oder sogar einige Wochen lang keinen Müll sehen, geschweige denn vom Boden aufheben. Dann lasse ich es halt bleiben. Wie Dir ja schon aufgefallen ist, scheint diese Arbeit auf absehbare Zeit auch nicht auszugehen, weshalb ich mir oft denke, dass es nicht darauf ankommt, wie viel Müll ich aus dem Gebüsch ziehe oder wie schnell ich das mache, sondern einzig und allein darauf, dass ich es überhaupt mache. Eine Ehrenbürgerschaft oder irgendwelche Auszeichnungen brauche ich nicht unbedingt, weil die mir nicht annähernd so viel Zufriedenheit geben, wie wenn ich sehe, dass auf einer ehemals vermüllten und verschandelten Fläche plötzlich Pflanzen wachsen und blühen. Die dadurch satt werdenden Insekten und Vögel haben sich schon ausreichend bei mir bedankt.
Wenn ich mich ärgere, ist die beste Methode, um den Ärger abzubauen, einfach die Fläche zu bearbeiten. Sobald der Müll weg ist und es wieder einigermaßen ansehnlich aussieht, ist der Ärger meist auch verschwunden. Natürlich landet dann meist wieder Müll dort, aber wo ich schon einen gewissen Fortschritt sehen kann, komme ich dann ab und zu wieder, um das Ganze nochmals zu wiederholen. Nach ein paar Mal hört dann auch der Müllregen langsam auf. Ich lerne mittlerweile immer Leute kennen, die sich auch so oder so ähnlich für die Natur einsetzen und habe den Eindruck, dass es immer mehr werden. Ich denke, es wird noch eine Weile dauern, bis es sich aber letztendlich durchsetzen wird, dass von fast allen mit der Natur pfleglich umgegangen wird.
Letztendlich wird uns angesichts der großen Umweltprobleme kein anderer Weg bleiben. Ich danke Dir für den Zuspruch und wünsche Dir eine gute Gesundheit und vor allem einen Haufen Geduld, denn ich glaube, dass Geduld die wichtigste Voraussetzung sind, um Deine Wünsche zu realisieren.

LG Markus

#17   JensE-Mail29.01.2016 - 10:25
Hey Markus, super Aktionen machst du! Ein echtes Vorbild. Schade, dass wir uns so lange nicht mehr gesehen haben. So ca. 23 Jahre? In der Heimat steht übrigens dein Elternhaus zum Verkauf. Ne Menge schöne Erinnerungen stecken da drin! Gruß Jens

#16   DanielE-Mail08.12.2015 - 12:34
Lieber Amaro.
Mit tiefem Respekt sehe ich hier deinen Lebensentwurf und blicke etwas wehmütig zurück auf eine Zeit, in der ich mit Freunden einen ähnlichen Ansatz verfolgt habe. Leider hat es uns wohl an Willen, Ausdauer, aber vor allem an Mut gefehlt, denn jetzt einige Jahre später, sind wir fast alle unter die Räder gekommen und stecken knietief in diesem sich rücksichtslos drehenden Hamsterrad. Vor deiner konsequenten Arbeit kann ich mich nur verneigen.
Derzeit befinde ich mich in einer tiefen Lebenskrise und verstecke mich vor meiner Umwelt und meinen Mitmenschen so gut ich kann. Deine Projekte spenden Hoffnung und Mut. Dafür danke ich dir.
Ich hoffe, ich habe mich bis zum Frühjahr wieder gefunden und würde mich freuen, dich dann mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln zu unterstützen.
Ich wünsche dir die Kraft, trotz der vielen Stolpersteine nicht von deinem Weg abzukommen und freue mich auf ein persönliches Gespräch....
Nochmals Danke, lieben Gruß...
Daniel
Kommentar:
Lieber Daniel, natürlich ist es anstrengend, wenn einem die Arbeit immer wieder zunichte gemacht wird, sei es, weil man ein bearbeitetes Grundstück verlassen muss, um dann zuschauen zu müssen, wie es mit Betonklötzchen zugestellt wird, oder weil entweder das Grünflächenamt, irgendwelche Stalker, hirnkranke Randalierer oder total "coole" Jugendliche einem die Beete zerstören. Die haben scheinbar noch nichts davon gehört, dass wir ein Bienensterben haben. Leben kann man von dieser Arbeit auch nicht wirklich, weil die Leute im Allgemeinen nur honorieren, wenn man Ihnen spektakuläre Kunstaktionen vor die Nase setzt. Es ist sozusagen der undankbarste Job, den man sich vorstellen kann. Da ist es kein Wunder, wenn man unter die Räder kommt und aufgibt. Auch ich habe einen Teil meiner Ambitionen aufgegeben und bewege mich sozusagen auch wieder einen Teil meines Lebens wieder im Hamsterrad. Man sollte die Ansprüche an sich selbst nicht zu hoch stecken, denn dann kann man nicht so tief fallen. Und auch wenn ich nicht wirklich alles konsequent beibehalten habe, was ich mir vor z.B. zehn Jahren so alles vorgenommen habe, so zählt für mich der gute Wille, d.h. wenn ich auch nur eine Tüte Müll aus dem Gebüsch ziehe oder irgendwo am A... der Welt eine Pflanze auf einer öden Fläche installiere, so habe ich riesigen Erfolg gehabt, denn diese Arbeit, so klein sie auch sein mag, ist nicht alltäglich. Wenn Du Dich umschaust, wirst Du sehen, dass eher das Gegenteil der Fall ist, Saufen, Autorennen und reich werden sind so die Maximen dieser Gesellschaft. Alles Gute und bleib gesund! Markus

#15   PapprahmenE-Mail04.12.2015 - 21:43
Ich halte das tatsächlich für Kunst und ich bin sehr kritisch.

http://www.amaroland.de/files/gggingerbrcke.jpg

Ich würde solche "Installationen" besser fotografieren.
Verikal von oben das der Papprahmen den echten Bildrahmen darstellt. Auf großes Format 2x2 Meter vergrößern und in eine Ausstellung hängen.

Mehr davon !

Öff Öff macht auch schon wieder Müll. Echten und geistigen.

Viel Spaß noch !
Kommentar:
Danke für die nette "Kritik". Ich bin leider kein Fotokünstler, der auf einer Vernissage irgendwelche Kunstexperten oder Kunstinteressierte trifft und mit ihnen Schampus trinkt. Ich finde das langweilig.
Im neuen Jahr kommen mir bestimmt wieder einige Ideen, natürlich wieder Kreide auf Pflaster.
Mit Öff Öff beschäftige ich mich schon seit langem nicht mehr, der zieht einen nur runter.
Wie man aus diesem etwas älteren Video entnehmen kann, war er ja früher schon ein unsoziales Kameradenschwein: https://www.youtube.com/watch?v=8Ie2JDi8c8s
Den Spaß will ich ja behalten, deswegen bleibe ich lieber bei mir. Alles Gute.

#14   TobiE-Mail25.10.2015 - 00:37
Regensburg vermisst dich, Amaro Bin Grad heute über eine deiner Botschaften am Dachauplatz gestolpert.
Kommentar:
Hallo Tobi, schöne Grüße nach Regensburg. Tja, mich hat es leider nach Augsburg verschlagen, aber trotzdem werde ich immer wieder mal nach Regensburg auf Besuch kommen.

#13   Sursula PitschiE-Mail22.10.2015 - 23:03
Wenn alle so wären wie Amaro A., könnte man ein Bedingungsloses Grundeinkommen einführen. Jeder würde tun was er/sie für wichtig hält und müsste sich um grundlegende Dinge der Lebenshaltung keine Gedanken machen. Nun halten jedoch viele das Saufen, Kronkorken, Kippen und Müll herumwerfen für wichtig, oder das blinde Konsumieren von albernem Zeug, weshalb ein BGE momentan nicht funktionieren kann. Stattdessen haben die unbezahlten Überstunden fast die bezahlten Arbeitsstunden umfänglich erreicht, und der Mensch braucht einen Chef der ihm sagt:" Wenn du keine unbezahlten Überstunden machst, wirst du entlassen!" Der Mensch braucht Banken die ihm albernes Zeug auf Pump finanzieren damit er sich bei ihnen verschulden und versklaven kann. Dumm der Mensch. Dabei wäre alles so einfach.

Liebe Grüße an Amaro A.
Kommentar:
Ich habe nichts hinzuzufügen, Gruß zurück und Danke!

#12   F:)01.10.2015 - 17:23
Ich hab immer gerne ins Amaroland hineingeschaut.
Danke für deine Zeit in Regensburg
Kommentar:
Hallo F,
ich habe immer gerne dort gearbeitet, aber leider waren die Widerstände gegen mich von der Immobilienfirma, der Stadtverwaltung und gewissen Stalkern so groß, dass ich mich entschloss, wegzugehen und woanders ein neues Leben anzufangen. Ich denke immer noch gerne daran.
LG Markus

#11   Jakob13.09.2015 - 08:51
Eine Inspiration für alle Mitdenker (von welchen es definitiv an Existenz mangelt). Danke!
Kommentar:
Gerne, wobei ich zugeben muss, dass ich äußerst wenig über diese Arbeit nachdenke, das passiert größtenteils aus dem Bauch heraus. Aber ich weiß schon, was Du meinst. Abgelenkte Leute. MfG

#10   P.B.E-Mail02.06.2015 - 20:39
Danke für die Umgestaltung Des "Obdachlosen-Sitzplatzes" in der Johannes-Rösle-Str.! Ich bin Anwohner und froh,dass endlich mal jemand was unternimmt. Die Stadt kümmert sich ja um nichts. Vielen, Vielen Dank
Kommentar:
Das Gebüsch gehört der DB und die macht noch weniger als die Stadtverwaltung. Gerne!

« Vorherige123Nächste »
(39 Einträge total)

Archivierte Einträge:

(Hier habe ich einige ältere Einträge der gelöschten Vorgängerversionen meiner Homepage archiviert)

#11 El E-Mail                                                                    27.04.2013 - 20:41

Sei gegrüßt!
Jahrelang habe ich das Wachsen, Gedeihen und Schmücken Deines Gartens am Peterstor bewundert! Es ist ein kleines Paradies voll der Kreativität gewesen und ein Fokus für eine andere Art des Seins !
Dein Buch habe ich angefangen zu lesen - es ist herzerfrischend und belebend! Dein Wiedererwachen im Zwiegespräch mit der Weser nah am Herzen der Großen Mutter - Danke Dir . Soviel EchtSein macht Mut !
Eleonore

#10 Robert E-Mail Homepage                                                    27.04.2013 - 19:35

Deine Videos sind wirklich sehr gut gemacht. Auch stehe ich natürlich voll hinter dem was du machst!

Schade nur, dass das die Stadt und die Hausverwaltung anders sieht. Aber der Schriftverkehr ist wirklich legendär.

Gratulation auch zu deinem tollen Schreibstil, bei deinen Antworten. Sehr geil

Lass dich nicht unterkriegen!

#9 Wallace                                                                       10.04.2013 - 14:39

Gute Arbeit und nicht unterkriegen lassen!

#8 Anwohner                                                                        06.04.2013 - 08:05

Hallo, habe die letzten Tag mit Spannung die Veränderung unserer Hermann-Köhl-Straße verfolgt und dabei auf Deine Seite gestoßen. Sehr mutig, sich für so ein Leben zu entscheiden. Freue mich schon auf den neuen Garten, trauriger als bisher kann er ja nicht aussehen

#7 Erich Becker E-Mail                                                          03.04.2013 - 13:43

Weiter So Amaro,mach die Stadt weiter so toll sauber wie bisher,wenn Du mir eine email. schreibst mit Deinen kontodaten ,würde ich Dir gern einen Geld Betrag spenden,P.S. und alles alles Gute Erich.

#6 Matthias                                                                      31.03.2013 - 22:11

Hallo Markus,

Ich bin zufällig auf der Suche nach der Lösung für einen Geocache hier draufgestossen, und seither lese ich seit schon etliche Stunden. Resultat: mein ganzer Tag ist futsch .
Beim Stöbern musste ich teils Lachen und war teils Entsetzt von der Ignoranz der du so begegnetest. Buch und Schriftkontakt mit der Stadt Regensburg wären auf jeden Fall druckreif (ich würds kaufen!).

Finde super was du machst, weiter so!

#5 ines und karl Homepage                                                       10.03.2013 - 21:41

Schöne Webseite, hat mir gut gefallen..!hab eure Seite gerade beim stöbern entdeck

#4 Wallace                                                                       05.03.2013 - 10:05

Hab gerade den neuen briefkasten hier gegenüber entdeckt und bin gespannt ob da auf dem Gelände was passiert!

#3 Herzfein E-Mail                                                              23.01.2013 - 11:25

hej amaro,
hab deine kreidenachricht mit der url gesehen ich mag deine seite und find super was du machst! schade dass nicht alle so sind.
glg lara

#2 Marion E-Mail Homepage                                                     19.01.2013 - 11:34

Hallo Markus,
bin gerade durch Zufall auf Deiner Seite gelandet und hab bis jetzt mal nur kurz alles überflogen, komme aber garantiert wieder wenn ich ausreichend Zeit habe um mir die Sache ganz gründlich anzuschauen. Was ich bis jetzt gesehen habe hat mir schon so gut gefallen (köstlich Deine Antwortschreiben in "Der Papierkrieg"), dass ich wenigstens einen lieben Gruß hier lassen möchte.
Alles Gute, liebe Grüße und bis Demnächst
Marion

#1 Thomas                                                                       07.01.2013 - 22:45

Keine Ahnung, was ich sagen soll... immer das Gleiche... die falschen Leute an der Macht, die falschen auf der Anklagebank, und so viel Müll und Ignoranz...

Bis dann...

#14 Andrea                                                                         01.06.2012 - 22:33

Den Mut verlieren?

He, Kämpfer und Amaro, immer mehr Leute finden das hier ausgesprochen bemerkenswert. Von gestern auf heute habe ich 137 Leute gefunden, die dich Amaro gerne unterstützen würden (siehe facebook - KEINE STRAFE für den Gärtner vom Peterstor).
Also verliert euren Mut meinetwegen demnächst irgendwann.
Die Sonne scheint und es gibt viel zu tun!

Liebe Grüße,

Andrea

---

Kommentar:

den mut verlieren? wozu?
mfg amaro

#13 Erika und Ludmila E-Mail                                                    01.06.2012 - 16:01

Hi Amaro kannst Du mich mit etwas Wurst und Fleisch in Neutraubling monatlich unterstützen,da ich ALG 2 bekomme und wir mit Ludmila sehr gern am See feiern.
Mein Garten wartet schon auf Deine fleißigen Hände.
Gruß Erika aus Neutraubling P.S.mein Auto brauch auch noch Sommerreifen wenn du ein bischen Kohle hättest den ich bin schon wieder Pleite .Du findest mich bei Facebook rund um die Uhr ich halte mich mit Red Bull und Torte wach.

---

Kommentar:

hi sebi, haste das monatsabo bei der fleiwa schon für die erika bestellt?
mfg der fleischfresser 

#12 Kämpfer                                                                     27.05.2012 - 06:50

Wie schaffst Du es nur, nicht den Mut zu verlieren. Ich habe inzwischen weder die Mut noch die Kraft, geschweige denn die Lust, weiter zu machen, so wie DU es tust.
Ich ziehe meinen Hut vor Dir...

Vielleicht sehen wir uns ja mal, jeweils mit einem Eimer in der einen und einem Besen in der anderen Hand.

Und: Du bist einer meiner sehr wenigen Helden.

---

Kommentar:

phasenweise verliere ich auch mal den mut, aber zustände kommen und gehen.

#11 der Kreidemaler                                                             13.04.2012 - 18:13

Hallo, lieber Amaro!
Wie geht es Dir?

Denk an Dich
Liebe Grüße aus einem einst bunten Land

---

Kommentar:

hallo lieber kreidemaler,
mir geht es sehr gut. auch wenn ich nicht mehr in meinem garten sein darf, so weiß ich doch, dass diese arbeit nicht umsonst war. viele haben verstanden, was ich damit meinte. liebe grüße aus einem künftig blühenden land, amaro

#10 Lothar E-Mail Homepage                                                       17.03.2012 - 17:40

Hi Amaro, danke, dass Du aufgeräumt hast. Siehe https://plus.google.com/u/0/117775569805856766303/posts/Es4FaovtNMm ...

---

Kommentar:

Gerne! Danke für die Foto's.
MfG Amaro

#9 Sam                                                                              20.12.2011 - 00:14

Wer die Welt nicht verändern will, akzeptiert Müll und Ungerechtigkeit. Wie dumm muss man daher sein, den Einsatz gegen 'scheinbare' Windmühlen nicht anzuerkennen? Wer nichts tut, um dieses System umzukrempeln oder zumindest darüber nachdenkt, ist entweder dumm, feige, bequem oder blind. Ich verstehe auch nicht, wieso man hilfsbereiten Menschen wie Amaro drohen muss ! Er schadet niemandem.

Amaro ... schön, dass es Dich gibt! Du bist nicht alleine!

---

Kommentar:

ich weiß, dass wir viele sind. danke, sam.
mfg amaro

#8 Kreideschmierer mit kunterbunten Fingern                                    17.12.2011 - 10:31

Oh Mann, oh Mann... armer Amaro... du ziehst Idioten ja an wie ein Magnet -_- Na ja, sind vermutlich nur ein, zwei dumme Menschen, die keine Ahnung haben, sich aber dennoch aufspielen, weil sie durch die Anonymität des Netzes stark sind.

Lass Dich nicht ärgern (machst Du ja eh nicht und mach weiter so, du ach so blöder und unglaublich fauler Weltverbesserer

---

Kommentar:

die ärgern sich, ich mich nicht. ich bin weiter faul und blöd. das ist ein versprechen.
mfg amaro

#7 Kiki                                                                               16.12.2011 - 20:36

Lieber Amaro.. Ich bin wirklich entsetzt, wie sich bestimmte Leute hier äußern Hat man Ihnen denn keinerlei Anstand, geschweige denn Respekt beigebracht? Wenn man es nicht gut findet, was er macht - da könnte man sich auch gewählter ausdrücken.
Ich finde, genau sowas ist ein erschreckendes Spiegelbild unserer Gesellschaft. Leute die andere nicht akzeptieren wollen und können, die eben anders sind, und nicht nach diesem Spießertum leben wollen.
Es ist so traurig, was da mit unserer Welt geschieht. Dass so jemand wie du vertrieben wird, weil wir ja noch mehr hässliche Betonklötze brauchen, für überteuerte Wohnungen in Legehuhnbatteriengröße...
Ach... Ich glaub man könnte stundenlang darüber reden, was hier alles so falsch läuft. Vll rumpelt es ja 2012 wirklich mal ordentlich - ansonsten bin ich mir nicht sicher, wie lange die Welt das alles noch ertragen soll.
Geht ja schon bei den Kleinsten los - und ich weiß wovon ich rede, da ich mit Kindern arbeite.
Es tut mir in der Seele weh, wenn ich sehe, wieviel mehr Liebe wir doch alle bräuchten. Und wieviele Schranken, Vorurteile, und so vieles mehr wir überwinden müssten. Und das Werte wie Respekt, Demut, Rücksichtnahme immer mehr verloren gehen.
So, und nachdem ich dir jetz dein GB jetzt so lange zugesabbelt hab - bleib bitte wie du bist Amaro. Genauso reich im Herzen, und aufmerksam für diese Umwelt, auf die viel zu wenige acht geben.
Lass dich nicht unterkriegen, niemals, wir brauchen Menschen wie dich!

---

Kommentar:

ich bin dabei!
mfg amaro 

#6 Jolly Jumper E-Mail                                                          11.12.2011 - 16:28

Danke für Deine Arbeit und Danke für Deine Beiträge!
Ich freue mich immer, etwas von Dir zu hören.

LG Jolly

---

Kommentar:

gerne!!! freut mich, wenns dich freut
mfg amaro 

#5 freigeist                                                                         11.12.2011 - 02:22

Freud mich in den Video`s 3 Bekannte gesehen zu haben....und war geistig am Tag der Räumung bei Euch.
Alles Gute weiterhin der freigeist

---

Kommentar:

Du hast nette bekannte!!!
ich darf zwar grad nicht gärtnern, doch bleibe ich am ball, danke für deinen zuspruch

#4 wastl E-Mail                                                                  08.12.2011 - 08:52

Servus Amaro,

schön zu hören das du nicht aufgibst! Wo kann ich deine Petition unterschreiben?

---

Kommentar:

das musst du gar nicht mehr, ich habe am 10.08.2011 eine eingereicht. kopiere folgenden link in die adressleiste deines browsers:
http://www.regensburg-digital.de/peterstorgraben-die-ameise-bleibt-hartnackig/07122011/

#3 Thomas                                                                       07.12.2011 - 22:49

Auch mich freut es sehr, dass Du weitermachst.
Zu GLEICH

---

man kann nicht nur mit einem spaten etwas bewirken, sondern auch mit einem schreiben an eine landesregierung.

#2 Andrea                                                                           07.12.2011 - 19:25

Ich wünsche dir Glück bei deinem Kampf gegen den Amtsschimmel! Es ist doch alles nur Machtspiel von den Möchtegern-Großen. Seit ich Regensburg das erste mal bewusst wahrgenommen habe (auch schon über zwei Jahrzehnte her), war das Peterstor ein Schandfleck. Dank dir wurde die Stadt wieder ein bisschen schöner. Habe von deiner Petition gehört. Vielleicht bist du so nett und schreibst, wo man unterschreiben kann.
Mach weiter so!

---

Kommentar:

diese aktuelle petition ist nicht zum unterschreiben, die habe ich allein eingereicht. vielleicht gibt es nochmal irgendwann eine, aber ich warte erst einmal die jetzige entscheidung ab.

#1 Herrmann                                                                        01.12.2011 - 10:31

Schön dass du dich doch wieder dazu entschieden hast weiterzumachen.
Man versucht es dir ja zu verbieten, weil das was du tust soll ja keine Schule machen.

---

Kommentar:

Lieber Herrmann, ich habe mir mal ein wenig Zeit genommen, um mich sammeln zu können. Aufgrund der ganzen "Schlachten" gegen mich, sowohl vom Regensburger Immobilienklüngel und der Stadt, als auch irgendwelche Spinner aus gewissen Aussteigerkreisen, war ich sehr genervt. Aber jetzt fühle ich mich wieder gestärkt genug, um weiterzumachen, gewisse Mißstände aufzudecken, die mir durch meine Arbeit begegneten. Ich wiehere dem Amtsschimmel und anderen zurück. Ich denke, daß das im Rahmen der im Grundgesetz verbrieften Meinungsfreiheit durchaus möglich ist. Ich bin gespannt.
Mfg Amaro