www.amaroland.de

Wir reparieren Ihren Planeten!

Vorwort

 

Was hat ein Loch (was ganz am Anfang noch gar kein Loch war) mit einem Obdachlosen zu tun? Und warum ist der Obdachlose davon überzeugt, dass er gar kein Obdachloser ist und dass das Loch kein Loch ist, sondern eine einmalige Chance, Verlorenes wieder ans Tageslicht zu befördern? Sie wissen es nicht, dann will ich es Ihnen erzählen, aber es ist eine wirklich sehr lange Geschichte. Ich lasse sie einfach mal an einem zufälligen Datum in der Vergangenheit beginnen, am 01.04.0000. Sie erzählt von der wechselvollen Geschichte eines 627 Quadratmeter großen Areals an der Donau.Doch nicht nur um dieses Gelände geht es, denn dieses Stück Land ist nur ein kleines Beispiel, ein Beispiel dafür, wie man auf diesem Planeten flächendeckend mit Mutter Natur umgeht und darum, wie man es machen könnte, wenn es denn nicht immer nur um Geld, Gier und Macht gehen würde. "Eigentlich" ist ein schönes Wort, es war in den letzten Jahren oft und lange mein treuer Begleiter. Die Geschichte beginnt ganz harmlos mit einem kleinen keltischen Fischerdorf, bis die Römer ein Kastell an dieser Stelle bauen, welches im Mittelalter zur ersten deutschen Großstadt heranwächst, wo viele wichtige Entscheidungen getroffen werden, die den ganzen europäischen Raum betreffen. Es tauchen immer wieder prominente Persönlichkeiten auf, die einmal mehr, einmal weniger spektakulär mit dem Loch zu tun haben. Künstler, Eroberer, Adelige, Bauern, Händler, Touristen, ein jeder hat schon einmal in diese Grube geschaut, die die Blicke magisch anzuziehen scheint. Soldaten sind schon mit Leitern hineingeklettert, starben aber, bevor sie wieder hinausklettern konnten, sogar ein Auto ist schon mal in das Loch hineingefallen, als es die Kurve nicht bekam. Insgesamt ist es fast eine Art Krimi, wo es um viel Geld, Immobilienspekulanten, viel Beton, die Kirche, eine Menge Behörden, Bankrotte, Zwangsversteigerungen, Grundstücksbesetzung, um viele Anzeigen, eine Zwangsräumung und um einen Tunnel, der zum Schloss von Thurn und Taxis führt, geht. Ich schreibe das alles auf, damit niemals in Vergessenheit gerät, wer wann bezüglich des Lochs was gesagt hat und wer wann bezüglich des Lochs nichts gesagt hat, damit hinterher – wie so oft in der Geschichte – keiner behaupten kann, dass er von alledem nichts gewusst hat. MfG Amaro Ameise

---> Weiter zum Jahr 0000